Neue Inhalte auf www.bergbaufreunde-sachsen.de

Die Seite der Bergbaufreunde wird als Hobby in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen aktualisiert und erweitert. Nachfolgend sind die wichtigsten neuen Inhalte bei uns chronologisch aufgeführt.

30.12.2017 Es ist Jahreswechsel - und damit wieder Fledermauszählzeit in den Quartieren der Sächsischen Schweiz. Wir waren wieder mit unterwegs und haben die bisherigen Bilder vom Hofemühlenstollen bei Königstein und vom St.-Michaelis-Stolln im Sebnitztal um einige Aufnahmen ergänzt. Zu sehen unter Elbsandsteingebirge.

07.12.2017 Es geht weiter mit den Porträts der Kalkregionen. Diesmal zeigen wir Euch die eindrucksvollen "Amerika"-Kalksteinbrüche unweit der berühmten Burg Karlstein rund 30 km südwestlich von Prag in Tschechien.

01.12.2017 Das Sächsische Landesamt für Denkmalpflege hat ein neues Arbeitsheft herausgebracht, die Nr. 27 widmet sich den technischen Denkmalen in Sachsen. Darin enthalten u.a. ein Beitrag von Christoph über die historischen Kalköfen im Elbtalschiefergebirge. Weitere Beiträge widmen sich u.a. den Bergbaudenkmalen im Freiberger Nordrevier, dem Bergbaumuseum Oelsnitz und der Geschichte der Alaunbergbaufolgelandschaft bei Bad Muskau. Empfehlung: lesenswert! Bestellungen sind über https://verlag.sandstein.de/detailview?no=98-350 möglich.

25.11.2017 Die Berggießhübeler Bergbaugeschichte ist nun erstmal komplett - Ergänzungen werden in nächster Zeit trozudem noch erfolgen und die Bebilderung folgt auch noch. Nachzulesen ist alles unter Berggießhübel.

16.11.2017 Wir haben den Text zur Bergbaugeschichte von Berggießhübel um die Zeit zwischen dem Dreißigjährigen Krieg und den Napoleonischen Befreuungskriegen ergänzt - nachzulesen unter Berggießhübel.

15.11.2017 Das Foto der Woche widmet sich mal wieder dem Kalkabbau und zeigt die Kalköfen am Kalkwerk Herold im Erzgebirge.

09.11.2017 Christoph war wieder produktiv und hat zum Kalender "Sächsische Heimat 2018" des Landesvereins Sächsischer Heimatschutz ein Kalenderblatt zum Kalkwerk Zeschnig beigesteuert (konkret zur 37. kW). Die genaue Literaturangabe findet sich unter Literatur und Wissenswertes. Der Kalender enthält noch weitere interessante Beiträge zur sächsischen Heimatgeschichte. Wer Interesse hat kann sich unter http://www.saechsischer-heimatschutz.de/kalender.html informieren und auch Exemplare bestellen.

08.11.2017 Nach einer längeren Pause haben wir mal wieder etwas inhaltlich gearbeitet und begonnen, die Bergbaugeschichte von Berggießhübel weiter zu vertiefen. Ein Anfang ist mit der Epoche von den Anfängen des Bergbaus bis zum Dreißigjährigen Krieg getan, nachzulesen unter Berggießhübel. In der nächsten Zeit werden wir das noch ergänzen und auch bebildern. Die Ausführungen stammen übrigens weitgehend aus einer Broschüre, die wir 2016 anlässlich des 10. Jahrestages der Wiedergründung der "Bergknappschaft zu Berggießhübel" verfasst haben. Wer sich über die Altivitäten der Knappschaft informieren möchte, kann dies unter http://www.gebirgsverein-bergknappschaft-berggiesshuebel.de/Bergknappschaft tun.

07.11.2017 Das Foto der Woche holt noch einen Beitrag nach und zeigt in der 44. KW einen kleinen Einblick in ein sehr interessantes Besucherbergwerk im Westerzgebirge. In der 45. KW springen wir ins Osterzgebirge und zeigen die bergmännische Besonderheit der Kirche von Glashütte im Müglitztal.

23.10.2017 Das alte Kalkwerk Hammerunterwiesenthal leistet seinen Beitrag zum Foto der Woche, ein beeindruckendes Zeugnis der frühen Industriekultur im Erzgebirge.

16.10.2017 Das Foto der Woche widmet sich diesmal den kunstvoll aus Zinn gegossenen Bergleuten, die als Kerzenträger in den Kirchen des Erzgebirges dienen.

08.10.2017 Bei den Bergbaufreunden gab es eine längere Schaffenspause. Es gibt Dinge, die wichtiger sind, als das Hobby, die Gesundheit zählt dazu und zwingt manchmal zum kürzer treten. Wir führen das Foto der Woche fort - mit einer kurzen Stipvisite beim Hammerwerk Schmalzgrube im Erzgebirge.

15.05.2017 Im Erzgebirge findet sich nahe Ehrenfriedersdorf der einst älteste in Betrieb befindliche Kunstgraben Deutschlands. Das Foto der Woche hat den Röhrgraben eingefangen. 

08.05.2017 Das Foto der Woche hat noch etwas nachzuholen. Wir wagen zwei Blicke über den erzgebirgischen Tellerrand und zeigen in der 18. KW ein bedeutendes Kulturdenkmal des Montafoner Bergbaus und begeben uns in der 19. KW in die Gefilde des Lausitzer Braunkohlenbergbaus.

24.04.2017 Das Foto der Woche wird diesmal literarisch und gibt einen ganz kleinen Einblick in eines der faszinierendsten Bücher der europäischen Bergbaugeschichte.

17.04.2017 Zum Osterfest besuchen wir mit dem Foto der Woche die tschechische Hauptstadt Prag. Hier kann man direkt im Stadtgebiet bergbauliche Entdeckungen machen!

10.04.2017 Das Foto der Woche führt tief ins Erzgebirge an einen Ort, an dem seit einigen Jahren nach vermeintlich versteckten Schätzen gesucht wird...

03.04.2017 Das Foto der Woche zeigt eine Weltneuheit, die erstmals im sächsischen Steinkohlenbergbau zum Einsatz kam.

27.03.2017 Das Foto der Woche gibt einen kleinen Einblick in das Altbergbaugebiet der Zinnkluft Niederpöbel.

23.03.2017 Auch die Bildergalerien des Hofemühlenstollens in Königstein und des Segen-Gottes-Stollen in Heeselicht wurden ergänzt, zu sehen unter Königstein Hofemühlenstollen und Heeselicht Segen-Gottes-Stollen.

22.03.2017 Wir konnten auch über den Jahreswechsel 2016/2017 wieder einen Blick in die Fledermausquartiere der Sächsischen Schweiz werfen. Damit konnten unsere Ausführungen unter Altendorf St.-Michaelis-Stolln und Gohrisch Specksteinstollen um einige Fotos ergänzt werden. Zum Specksteinstollen gibt es nun auch eine Verlaufsskizze.

21.03.2017 Aus beruflichen und privaten Gründen war in den letzten Wochen wenig Zeit für die Arbeit auf der Homepage. Das soll sich nun wieder ändern. Als kleinen Einstieg haben wir uns überlegt, künftig ein "Foto der Woche" zu veröffentlichen. Los geht es mit einen Blick in einen kleinen Wasserversorgungsstollen, der einen ganz bekannten Brunnen einer sächsischen Stadt versorgt, zu sehen unter Foto der Woche

24.12.2016 Ein kleines Weihnachtsgeschenk: Unter Kalkgrube Venusberg, berichten wir von einem der kleinen Kalklager im zentralen Erzgebirge.

18.12.2016 Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, sollte diesen Bildband ins Auge fassen: Wolfgang Barsch, Rainer Sennewald: Montanregion Erzgebirge. Eine faszinierende Fotodokumentation aus den Jahren 1906 bis 1944 von Markscheider Dr. Paul Schulz. Bildverlag Böttger, Witzschdorf 2016, nähere Informationen und einen Blick ins Inhaltsverzeichnis gibts unter http://d-nb.info/1092206426

18.12.2016 Es tut sich was im Bereich des Elbsandsteingebirges. Schaut mal unter SN Heeselicht Segen-Gottes-Stollen, hier gibt es Informationen und Bilder eines kleinen aber sehr interessanten Stollens im Polenztal.

10.10.2016 Heute gibt es einen Bericht über ein eher ungewöhnliches Bergbauprodukt: Basalt! In Nordböhmen findet man SPuren einer teilweise untertägigen Förderung dieses Baumaterials. Eindrücke davon gibt es auf der neuen Unterseite Basalt in Nordböhmen.

05.10.2016 Nach der Sommerpause gibt es nun wieder mal eine neue Seite. Eine weitere Kalklagerstätte in Böhmen wird vorgestellt: Die in den geologisch interessanten Süßwasserkalken des Nordböhmischen Braunkohlebeckens liegenden Kalkbrüche von Tuchorschitz (Tuchořice). - Außerdem sind inzwischen einige Bilder in verbesserter Qualität erschienen. Dies betrifft folgende Unterseiten: Kalklagerstätten Zaunhaus und Modava - Kalklagerstätte Draisdorf- Spargründe-Dohna 

08.07.2016 Und nochmal mittelböhmisches Gold: wir gehen auf Entdeckungsreise im Bergbaurevier der mittelalterlichen königlichen Bergbaustadt Neu Knin (Nový Knín).

07.07.2016 Und weiter geht es mit der Präsentation mittelböhmischer Bergbaureviere. Heute zeigen wir Euch einen der bedeutendsten und am längsten genutzten Goldbergbaustandorte Mitteleuropas: den Goldbergbau am Berg Roudný.

20.05.2016 Heute gibt es etwas Geheimnisvolles: Auf den Bergspronen oberhalb der Dohnaer Spargründe findet man wild zerfurchte Geländeoberflächen. Das erinnert stark an Altbergbau. Allerdings ist nicht die geringste Spur an Informationen dazu zu finden. Wir stellen Euch auf einer neuen Seite Spargründe Dohna dieses rätselhafte Gebiet vor.

04.05.2016 Und nochmal Neuigkeiten zum ehemaligen Kalkwerk Zeschnig: Unter Kalklagerstätte Zeschnig haben wir - dank freundlicher Genehmigung des Sächs. Staatsarchivs / Bergarchiv Freiberg - ein Abbildung (Croquis) der Situation über und unter Tage zum Jahr 1860 veröffentlicht.

20.04.2016 Mit der Kalklagerstätte Draisdorf stellen wir heute einen Abbaubereich des Kalksteins vor, dessen Tiefbaubereiche im frühen 18. Jahrhundert ähnlich eindrucksvoll wirkten, wie die Rabensteiner Felsendome.

01.04.2016 Kein Aprilscherz: zur Kalklagerstätte Zeschnig haben wir einige Neuigkeiten im Bergarchiv Freiberg "ausgebuddelt" und die Seite dementsprechend neu überarbeitet.

26.03.2016 Als "Osterei" präsentieren wir heute eine weitere Eisenerzlagerstätte in Mittelböhmen - den Erzberg / Kruschna Hora mit der Bergbausiedlung Neu-Joachimsthal. Da der Bergbau hier schon in keltischer Zeit erfolgte haben wir es also mit einem der ältesten Bergbaureviere unseres Gebietes zu tun: Erzberg & Neu-Joachimsthal

13.03.2016 Bei den Kalklagerstätten gibt es Neuigkeiten: diesmal stellen wir Euch die Kalksteinlinsen vor, die sich beiderseits der Staatsgrenze in der Umgebung von Zaunhaus befinden: Kalklagerstätten Zaunhaus und Modava

22.02.2016 Da auch unser Nachbarland reich an interessanten Bergbaustandorten ist, haben wir eine neue Unterseite eingefügt, auf welcher in Zukunft Bilder und Informationen zu verschiedenen Bergbauregionen der Tschechischen Republik eingestellt werden: 15) Tschechische Republik. Auf einer Unterseite Mittelböhmen haben wir mit einem Porträt der Eisenerzlagerstätten des südwestlich Prags gelegenen Brdy-Berglands einen Anfang gemacht: Brdy-Bergland - Eisenbergbau.

08.02.2016 Wir stellen eine weitere böhmische Kalkagerstätte vor: die Kalklagerstätte Chýnov bei Tábor, welche heute v.a. durch die älteste Besucherhöhle in Böhmen und Mähren bekannt ist.

07.02.2016 Klein und unbekannt - so lässt sich der Königsteiner Hofemühlenstollen beschreiben. Ein paar Infos und eine Handvoll Fotos haben wir unter Königstein Hofemühlenstollen online gestellt.

15./17.01.2016 Auch die Vorstellung der Kalklagerstätten geht weiter. Neu hinzugekommen sind Informationen zur westlichsten Kalkgrube an der Lausitzer Überschiebung, der Kalklagerstätte Zeschnig.

13.01.2016 Die Seite über den Bergbau im Elbsandsteingebirge ist gewachsen - nun stehen auch Informationen und Bilder aus dem Specksteinstollen am Gohrisch online, nachzulesen und anzuschauen unter Gohrisch Specksteinstollen

11.01.2016 Als erstes Fledermausquartier im Elbsandsteingebirge können wir unter Altendorf St.-Michaelis-Stolln einen Blick in den St.-Michaelis-Stollen im Sebnitztal bei Altendorf gewähren.

10.01.2016 Das neue Jahr begann mit der Möglichkeit, einen Blick in verschiedene Fledermausquartiere der Sächsischen Schweiz zu werfen. Für die Einladung zur Befahrung möchten wir uns herzlich bei der Gruppe der Regionalbetreuer Fledermausschutz Sächsische Schweiz bedanken. Die dabei entstandenen Fotos gaben den Anstoss, einige Informationen zum Bergbau im Elbsandsteingebirge einzustellen. Das Ganze wird in den nächsten Wochen weiter wachsen, ein Anfang ist unter Elbsandsteingebirge getan.

29.12.2015 Eine neue Unterseite wurde beim Thema 11) Kalkbergbau und Kalkindustrie angelegt, um hier künftig einzelne Lagerstätten genauer vorzustellen (siehe Kalklagerstätten im Porträt) Den Anfang machen einige Informationen Bilder über die Kalkindustrie des böhmischen Eisengebirges (Zelezne hory), in dem die Kalksteingewinnung bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht. Weiter Informationen sind unter Kalkindustrie des Eisengebirges nachzulesen.

23.12.2015 es gibt noch ein paar neue Bilder, einerseits vom 2. Lichtloch des Rothschönberger Stollns unter  SN Freiberg Rothschönberger Stolln sowie vom Oppelschacht und vom Tiefen Weißeritz Stolln in Freital unter Freital.

17.10.2015 Bergbaugeschichte auf von "Zinnwald/Cinovec" ergänzt, siehe SN Zinnwald

03.04.2015 Die Linklisten wurden mal aufgeräumt bzw. ergänzt

26.03.2015 Fotodokumentation auf der Unterseite zur "Adalberthütte (Vojtěšská hut)" ergänzt, siehe Adalberthütte (Vojtěšská hut) Kladno.

25.03.2015 Unterseite zur "Adalberthütte (Vojtěšská hut)" ergänzt, siehe Adalberthütte (Vojtěšská hut) Kladno.

17.03.2015 Unterseite zur "Adalberthütte (Vojtěšská hut)" im Bereich "Vom Erz zum Metall" NEU angelegt, siehe Adalberthütte (Vojtěšská hut) Kladno, Bilder hierzu folgen in den nächsten Tagen noch

03.03.2015 Inhalte zum Bergbau in Niederseidewitz im Bereich "Erzbergbau in der Umgebung von Berggießhübel" NEU angelegt (siehe Erzbergbau in der Umgebung von Berggießhübel); Zudem wurde die Bildergalerie "Berggießhübel - Marie Louise Stolln" um zwei Fotos einer kürzlich entdeckten Lampennische und eines Quartalswinkels ergänzt (siehe Berggießhübel);

22.02.2015 Inhalte zum Bergbau in Gersdorf im Bereich "Erzbergbau in der Umgebung von Berggießhübel" NEU angelegt, h abt Ihr übrigens gewusst, dass 1838 fünf Bergleute ohne Erlaubnis die Zeche wechselten und es dafür Ärger gab? nachzulesen unter Erzbergbau in der Umgebung von Berggießhübel.

19./20.02.2015 Unterseite "vom Erz zum Metall" NEU angelegt und Inhalte zur Völklinger Hütte eingestellt, siehe Völklinger Hütte.

30.01.2015 Bilder auf den Kalk-Seiten Lagerstättenübersicht Sachsen und Lagerstättenübersicht Tschechische Republik ergänzt

25.01.2015 Die Unterseiten "Aktuelles und Neues" und Literatur und Wissenswertes wurden NEU online gestellt.